Willkommen bei Zinsrechner-online.com

Mit diesem kostenlosen online Zinsrechner können Sie die Zinsen und Zinseszinsen berechnen und so die Rendite Ihrer Kapitalanlagen ermitteln. Sie können z.B. die Zinsen und das Endkapital für Festgeld, Tagesgeld usw. berechnen.

Zinsrechner




Startkapital   Euro
regelmäßige monatliche Sparrate   Euro

Jahreszinssatz   %
Anlagezeitraum    Jahr(e)  Monat(e)   

 ohne Abgeltungssteuer 
Steuersatz   %
Freibetrag   Euro

Zinsertrag (brutto)   Euro
abzgl. Steuern   Euro
Endkapital   Euro

Anleitung: Bitte geben Sie Ihre Ihr Starkapital, Sparrate, Zinssatz und den Anlagezeitraum an und klicken danach auf den Knopf "berechnen". Der Zinsrechner berechnet dann die Zinsen sowie die abzuziehenden Steuern und das Endkapital. Wenn Sie eine neue Zinsberechnung durchführen möchten, dann überschreiben Sie Ihre Eingaben und klicken wieder auf den Knopf "berechnen".

Hinweis: Die Zinsen als auch die Rendite können können Sie sowohl für regelmäßige Zahlungen als auch für Einmalanlagen berechnen. Für Sparpläne mit regelmäßigen Zahlungen setzen Sie bitte das Startkapital auf 0 Euro. Für Einmalanlagen setzen Sie bitte die regelmäßige Sparraten auf 0 Euro. Sie können auch beide Zinsberechnungen kombinieren. Bitte geben Sie hierfür Ihr Sartkapital als auch die Sparraten an. Die Zinsen werden jährlich und nicht unterjährig berechnet. 

Weitere Infos:

Mehr Infos auf Mathematik lernen.com

Steuertipp: Die Zinsen sind grundsätzlich steuerpflichtig und werden - soweit Sie den sog. Sparer-Pauschbetrag von  801 Euro (für zusammenveranlagte Ehegatten 1.602 Euro) übersteigen - mit der Abgeltungssteuer von 25% besteuert. Auf die Abgeltungssteuer wird dann noch ein Solidaritätsabschlag von 5,5% erhoben. Bei Kirchensteuerpflicht fällt auch noch Kirchensteuer an. Die Geldinstitute ziehen automatisch aber nur die Abgeltungssteuer und den Solidaritätszuschlag ab und führen diese an das Finanzamt ab. Für Ihre Einkommensteuererklärung erhalten Sie eine Steuerbescheinigung über die abgeführten Steuern.

Wir bieten Ihnen auch einen kostenlosen Zinsrechner zum Download an: Zinsrechner

Außerdem bieten wir einen online Zinsrechner zur Berechnung von sog. Basiszinsen für Forderungen.


Kostenlose Steuerrechner online
Kostenlose Steuerrechner

Buchhaltungssoftware
MS-Buchhalter

Buchhaltungssoftware MS Buchhalter downloaden und kostenlos testen
Jetzt kostenlos testen

Weitere Informationen:

Zinsen unterliegen dem Abgeltungssteuersatz, wenn die Gläubiger ihre KG-Anteile an der Schuldnerin über eine Familienstiftung halten
Der 3. Senat des Finanzgerichts Münster hat mit Urteil vom 28. Februar 2019 (Az. 3 K 2547/18 E) entschieden, dass der (im Regelfall günstigere) Abgeltungssteuersatz von 25 % auch dann auf Kapitalerträge anzuwenden ist, wenn die Gläubiger ihre Gesellschaftsanteile an der Schuldnerin auf eine Familienstiftung übertragen haben. Die Kläger sind Eheleute, die zunächst die alleinigen Kommandit...

Swapzinsen führen nach Ablösung der Immobiliendarlehen nicht zu nachträglichen Werbungskosten
Aufgrund von Swapvereinbarungen geleistete Zinsausgleichszahlungen sind nicht als nachträgliche Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung anzuerkennen, wenn das Mietobjekt veräußert und das Immobiliendarlehen abgelöst wurde. Dies hat der 7. Senat des Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 20. Februar 2019 (Az. 7 K 1746/16 F) entschieden. Die Klägerin, eine Immobilien-GbR, schloss zunä...

Steuerpflicht von Zinsen aus Lebensversicherungen
...

BFH zur gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung der Schuldzinsen bei Cash-Pooling
Soll- und Habenzinsen, die aus wechselseitig gewährten Darlehen innerhalb eines Cash-Pools entstehen, sind bei der gewerbesteuerrechtlichen Hinzurechnung der Schuldzinsen in begrenztem Umfang miteinander verrechenbar. Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 11. Oktober 2018 III R 37/17 sind die vielfältigen wechselseitigen Schuldverhältnisse innerhalb eines Cash-Pools bankarbeitstägli...

Steuerliche Zinsen: Den Überblick behalten
Die Luft für den 6 %-Zinssatz im Steuerrecht wird dünn: Hier hat sich in den letzten Monaten - und insbesondere jüngst - einiges getan. Der Steuerrechtsausschuss des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV) informiert über die aktuellen Entwicklungen. BFH: Zinssatz bereits ab 2012 unangemessen Mit Beschluss des VIII. Senats vom 03.09.2018 (Az. VIII B 15/18) hat der Bundesfinanzhof (BF...